FLOGOS™ und Väterchen Frost

Wenn es draußen kälter wird, die Vögel Richtung Süden fliegen, die Bäume ihr bunten Blätter verlieren und in den ersten Regionen aus Regen Schnee wird. Sehnen sich nicht nur die Vögel nach wärmeren Zeiten, auch unseren FLOGOS™ machen die Minustemperaturen zu schaffen.


FLOGOS™ glitzern gerne im Sonnenlicht oder fliegen zwischen den bunten, herumsegelnden Herbstblättern. Doch sobald der Schnee kommt und es gefriert, wird es auch für die FLOGOS™ frostig, denn sie bestehen – bekannter Weise – neben Seife, Luft und Helium zum größten Teil aus Wasser und können somit auch gefrieren.
Bis ca. 0°C können die FLOGOS™ wie gewohnt aus den Maschinen gen Himmel steigen, doch fallen die Temperaturen tiefer, gefrieren die kleinen Schaumblasen zu Kristallen. Bis -4°C steigen die FLOGOS™ noch aus der Maschine hervor, gefrieren allerdings schnell und rieseln nach wenigen Höhenmetern wie Schnee wieder herab. Dies ist zwar sehr schön anzusehen, entspricht aber meist nicht den Wünschen unserer Kunden. Deshalb gibt es während der kalten Jahreszeit auch die Möglichkeit FLOGOS™ Indoor einzusetzen, dies ist natürlich auch im Sommer möglich, wird aber im Winter häufiger genutzt. Vor allem für Weihnachtsfeiern sind FLOGOS™ sehr geeignet und beispielsweise in Form einer Schneeflocke hübsch anzusehen.
Wenn dann im Frühjahr die Vögel wieder zwitschern, die kleinen Blumen langsam ihre Knospen öffnen um die warme Frühlingsluft zu schnuppern, steigen die Temperaturen und auch FLOGOS™ wieder hoch in die Lüfte, sowohl In- als auch Outdoor.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare